Sonntag, 31. Januar 2016

Blogparade: Gesellschaftsspiele für die Familie

Der locafox hat aufgerufen: #SpielenBloggenSpenden

Ziel der Aktion ist es, Spiele vorzustellen, die einen festen Platz in unseren Herzen haben und jede Gesellschaft rocken. Die vorgestellen Spiele werden dann an die von den Bloggern gewählten Einrichtungen gespendet.

Ich springe ganz kurz vor knapp noch auf den fahrenden Zug auf und möchte ein Spiel vorstellen, das zwar (noch) nicht in meiner Familie angekommen ist, im Freundeskreis (meiner zweiten Familie quasi) zum unverzichtbaren Renner avancierte: *trommelwirbel*



Munchkin

Quelle: amazon.de
http://ecx.images-amazon.com/images/I/91EahBkMXrL._SY450_.jpg
Bei Munchkin handelt es sich um ein Kartenspiel von Pegasus Spiele für (in der Basisversion) 3 - 6 Spieler. Mit Erweiterungen kommen aber so viele Karten dazu, dass auch mehr Spieler locker teilnehmen können. Jeder Spieler stellt einen sogenannten Munchkin (zu deutsch: Zwerg) dar, den er in bester RPG-Manier auf Level 10 bringen will. Dazu müssen Türen eingetreten, Monster besiegt, Schätze geholt, Kräfte ausgestattet und Rüstung und Waffen gesammelt werden. Spieler können untereinander Bündnisse eingehen, um andere Spieler dabei zu behindern, Level 10 zu erreichen. Die einzelnen Spielkarten, die Monster, Rassen, Klassen, Waffen, Rüstungsteile, Flüüüüche und allerlei Bonuskarten enthalten, sind mit superwitzigen Illustrationen und Kommentaren versehen, die die Runde gerne mal vor Lachen zum Kreischen bringen ("Der Fluch gilt nicht, solange wir nicht alle Schläääääääge! gebrüllt haben! Los jetzt, macht!"). Inzwischen gibt es zahlreiche Erweiterungen für Munchkin: zusätzliche Add-Ons zum Basisspiel (mit griffigen Namen wie "Abartige Axt" oder "Widerliche Winkel", hihi) sowie Spin-Offs wie Munchkin Zombies, Munchkin Freibeuter oder Star Munchkin. Die einzelnen Add-Ons und Spin-Offs können untereinander problemlos kombiniert werden (sobald man mal gefressen hat, dass Mojos und Kräfte das selbe sind ...) und bieten genialen Spielspaß.

Den Weg in meine Zweitfamilie hat Munchkin auf einer Geburtstagsfeier gefunden, auf der ein Gast Munchkin dabeihatte. Nachdem die Regeln zuerst völlig verwirrend waren und keiner so richtig Ahnung hatte, was er jetzt machen muss. kam irgendwann de ersehnte Klick und das Spiel wurde endlich so richtig abgedreht-witzig. An sich ist das Spiel auch überhaupt nicht schwer, sobald man erstmal den Ablauf einer Runde begriffen hat. Inzwischen fehlt Munchkin auf keiner einzigen gesellschaftlichen Zusammenkunft und ist der absolute Klassiker bei uns Mittzwanzigern, obwohl das Spiel schon ab 12 Jahren empfohlen wird. Die Packung spricht von einer Spieldauer von 60 - 90 Minuten, diese steigt und fällt mit der Zahl der Mitspieler - je mehr Spieler, desto länger die Partie.

Hoffentlich verzeiht mein Freund mir irgendwann, dass ich ihn jedes Mal so richtig platt mache, wenn wir spielen ... "Hau ruhig deinen Level-30-Plutoniumdrachen auf mich drauf, ich hab ja nicht genug zu tun mit dem Level-18-Stinkender-Oger und der Level-13-Bibliothekarin!" - es ist Liebe.



Eine Ausgabe von Munchkin 1 + 2 (http://www.pegasus.de/detailansicht/17222g-munchkin-1-2/) möge bitte an die Stadtbibliothek Grimma, Friedrich-Oettler-Straße 12, 04668 Grimma gegeben werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen